banner-img-two.png

Tief- & Straßenbau - Asphalt- & Betonsanierung

Artikel pro Seite

Spätestens nach dem Winter sind sie wieder da: Schlaglöcher und Risse auf Fahrbahnen, Gehwegen, Parkplätzen und Einfahrten. Diese Schäden sehen nicht nur unschön aus, sondern stellen auch eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar. Jetzt wird es Zeit für die professionelle Bodenreparatur, damit im nächsten Winter kein Wasser im Asphalt gefrieren kann!

Unsere bewährten Produkte zur Asphalt- und Betonreparatur machen es Ihnen leicht, Straßenschäden kostengünstig zu beheben. Mit ihnen können Sie Löcher auffüllen, kleinere Unebenheiten ausgleichen und größere Risse sowie Fugen mühelos schließen.

Wofür wird Kaltasphalt verwendet?

Kaltasphalt wird vor allem für die schnelle und unkomplizierte Reparatur von Straßenschäden verwendet. Im Gegensatz zu Heißasphalt, der bei hohen Temperaturen verarbeitet werden muss, kann Kaltasphalt bei nahezu allen Wetterbedingungen direkt aus der Verpackung aufgetragen werden. Dies macht ihn besonders geeignet für kleinere Reparaturen wie Schlaglöcher, Risse und andere Beschädigungen an Straßenbelägen, Gehwegen und Auffahrten.

Ein großer Vorteil von Kaltasphalt ist seine einfache Handhabung und Lagerfähigkeit. Er erfordert keine aufwendigen Vorbereitungen und kann sofort verwendet werden, ohne dass der beschädigte Bereich vorher erhitzt werden muss. Dies macht ihn zu einer kostengünstigen Lösung für kurzfristige Reparaturen. Zudem ist Kaltasphalt sofort nach dem Auftragen belastbar, was Ausfallzeiten minimiert und die Verkehrsführung aufrecht erhält.

Wie werden Schlaglöcher mit ChipFill® repariert?

Für die Schlaglochsanierung empfehlen wir unseren Topseller ChipFill®. Das Thermoplastik-Granulat von Geveko kann bei jeder Witterung verwendet werden. Es wird mit einem Gasbrenner aufgebrannt und ist nach 20 Minuten wieder befahrbar. Sie benötigen lediglich einen guten Besen, unseren 12-Kilo-Sack ChipFill® und etwas ChipFill® Nachstreumittel für mehr Griffigkeit.

Anleitung:

  1. Schlagloch gründlich von Schmutz und losem Material reinigen und mit dem Gasbrenner erhitzen.
  2. ChipFill® einfüllen und die Masse aufbrennen.
  3. Vorgang wiederholen, um eine ebene Fläche zu erhalten.
  4. ChipFill® Nachstreumittel auf die heiße Stelle aufbringen – dies sorgt für Rutschhemmung und eine bessere Farbanpassung.

Schauen Sie sich auch unsere Erklärvideo zu ChipFill® an, dann bleiben keine Fragen offen!

Tipp: Bei tieferen Schlaglöchern zunächst Kaltasphalt einfüllen, bevor Sie ChipFill® als Versiegelung aufbringen, oder das Granulat mit Splitt vermischen.